Eine Sommerlesung mit Texten aus Ostmitteleuropa

Im Auftrag der Universitätsstadt Marburg organisiert der Marbuch Verlag im Juli und August ein an die besonderen Hygiene-Anforderungen der Corona-Krise angepasstes, dezentrales Sommer- und Kulturprogramm unter dem Titel „Sommerstadt Marburg".

Das Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung beteiligt sich mit drei Veranstaltungen, jeweils dienstags um 14.00 Uhr.

Dienstag, 21. Juli, 14.00 Uhr:

Eine Sommerlesung mit Texten aus Ostmitteleuropa
für angemeldete Besucher*innen in Kleingruppen, bitte anmelden bei antje.coburger@herder-institut.de